Forscher TESTIMONIALS

" Es ist meiner Meinung nach wichtig, dass wir Mediziner uns über die Häufigkeit dieses Virus im Klaren sind und die Mittel kennen, um seine Reaktivierungen zu diagnostizieren, da sie zu vielen Pathologien führen können "

Dr. Pedro Castejón aus Murcia warnt vor den Gefahren des Epstein-Barr-Virus

Stehe seit Jahren im Kontakt mit medizinischen Gruppen auf europäischer Ebene, die sich mit der Mikroimmuntherapie beschäftigen.

Durch meine Forschungen habe ich festgestellt, dass das Epstein-Barr-Virus weltweit ein großes Gesundheitsproblem darstellt – so häufig es vorkommt, so unbekannt ist es dennoch.

Spezielle Blutuntersuchungen haben mir die Augen geöffnet, dass dieses Virus für viele ernsthafte Krankheiten verantwortlich ist. Auch ist es häufig die Ursache für Autoimmunerkrankungen wie Hypothyreose. Ich erinnere mich an einen Fall, bei dem ein Patient zwischen Hyperthyreose und Hypothyreose wechselte und der erfolgreich behandelt werden konnte, indem man therapeutisch gegen dieses Virus vorging.

Es ist meiner Meinung nach wichtig, dass wir Mediziner uns über die Häufigkeit dieses Virus im Klaren sind und die Mittel kennen, um seine Reaktivierungen zu diagnostizieren, da sie zu vielen Pathologien führen können. Wir sollten nach einer ganzheitlichen Behandlung suchen, die nicht nur die emotionalen Ursachen der Krankheit berücksichtigt, sondern auch Faktoren, die die Immunität des Patienten schwächen (Ernährung, Bewegung, Schlaf), sowie therapeutische Werkzeuge wie die Mikroimmuntherapie einbezieht.

Ich möchte an dieser Stelle auch auf die Website DetectEBV hinweisen, die sich darum bemüht, Informationen über dieses Virus an die Öffentlichkeit zu bringen und Bewusstsein für seine Kontrolle zu schaffen.